POL-KS: Brennendes Papier in Müllcontainer geworfen: 13-Jähriger auf Spielplatz gestellt

22.11.2021 – 15:07

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

Kassel (ots)

Kassel-Forstfeld:

Ein brennender Müllcontainer rief am gestrigen Sonntagnachmittag gegen 17:20 Uhr Feuerwehr und Polizei in der Heinrich-Steul-Straße in Kassel auf den Plan. Während der Löscharbeiten traten zwei aufmerksame Zeugen an die eingesetzten Polizisten des Reviers Ost heran, die die flüchtenden Jugendlichen mit ihrem Handy gefilmt hatten. Darüber hinaus gaben sie den Hinweis, in welche Richtung die mutmaßlichen Täter davongelaufen waren.Bei der anschließenden Fahndung konnten die Polizisten auf dem Spielplatz am Togoplatz eine mehrköpfige Gruppe ausmachen, darunter auch zwei Kinder, die auf dem Video der Zeugen zu sehen waren. Wie einer der beiden, ein 13-Jähriger aus Kassel, später im Beisein seiner Mutter reumütig gegenüber den Beamten einräumte, hatte er ein brennendes Blatt Papier in die Tonne geworfen. Seine Freunde hatten zuvor sogar noch versucht, ihm die Aktion auszureden. Als die Gruppe merkte, dass das Feuer nicht mehr zu löschen war, flüchtete sie, ohne die Feuerwehr zu alarmieren.Der Großmüllbehälter brannte komplett ab. Der Sachschaden beläuft sich auf knapp 1.000 Euro. Der 13-Jährige ist zwar wegen seines Alters nicht strafmündig, allerdings droht seinen Erziehungsberechtigten nun eine Rechnung für die zerstörte Tonne und den ausgelösten Einsatz.

Ulrike Schaake

PressesprecherinTel. 0561-910 1021

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: +49 561 910 1020 bis 23
Fax: +49 611 32766 1010
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Außerhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: +49 561-910-0
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell