POL-KS: Verkehrskontrolle an Schule in Baunatal: Knapp 7% zu schnell, aber keine Raser unterwegs

12.01.2022 – 15:26

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

Kassel (ots)

Baunatal (Landkreis Kassel):

Eine Verkehrskontrolle zur Steigerung der Verkehrssicherheit und zum Schutz schwächerer Verkehrsteilnehmer führten Beamte des Polizeireviers Süd-West am heutigen Mittwochmorgen nahe der Erich-Kästner-Schule in der Baunataler Friedrich-Ebert-Allee durch. Dabei setzten sie ein Laser-Messgerät zur Geschwindigkeitsmessung ein und zogen in anderthalb Stunden 17 Fahrzeuge direkt an Ort und Stelle aus dem Verkehr. In 16 Fällen hatten Fahrer die dort zulässige Höchstgeschwindigkeit von 30 km/h überschritten. Ein Fahrer hatte ein Mobiltelefon am Steuer genutzt, weshalb er sich nun auf ein Bußgeld von 100 Euro und einen Punkt in Flensburg einstellen muss.

Von 9:45 Uhr bis 11:15 Uhr hatten sich die Beamten vor der Schule in der Friedrich-Ebert-Allee positioniert und den stadteinwärts fahrenden Verkehr mit dem Laser-Messgerät ins Visier genommen. Raser waren erfreulicherweise nicht unterwegs, allerdings waren von den 230 gemessenen Fahrzeugen knapp 7% zu schnell gefahren. Der höchste gemessene Wert lag an diesem Vormittag bei 48 km/h. Viele der Fahrer zeigten sich sofort einsichtig und bezahlten vor Ort die Verwarngelder von 30 oder 50 Euro.

Ulrike Schaake

PressesprecherinTel. 0561-910 1021

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: +49 561 910 1020 bis 23
Fax: +49 611 32766 1010
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Außerhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: +49 561-910-0
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell