POL-LDK: + Promillefahrer und Promilleunfall + Unfallfluchten + Verletzte nach Unfällen + Hohe Lackschäden in Herborn + Poller in Dillenburg und Herborn herausgerissen + Einbruch in Aßlar + ...

11.10.2021 – 15:29

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill

Dillenburg (ots)

 --

Haiger-Sechshelden: Kreisverkehr übersehen -

Mit einer Blutentnahme endete für einen Opelfahrer der Zusammenstoß mit provisorischen Kreisel-Elementen auf der Bundesstraße 277 bei Sechshelden. Der 75-jährige Solmser war am Sonntag (10.10.2021), gegen 22.40 Uhr von Dillenburg in Richtung Haiger unterwegs. Offensichtlich übersah er den Kreisverkehr und prallte in die Elemente. Ein Alkoholtest brachte einen Wert von 0,37 Promille zutage. Die den Unfall aufnehmenden Polizisten ordneten eine Blutentnahme an, die ein Arzt auf der Dillenburger Wache durchführte. Der Opel des Unfallfahrers war nicht mehr fahrbereit und musste von der Unfallstelle abgeschleppt werden. Die Schäden am Meriva und den Kreisel-Elementen schätzt die Polizei auf rund 3.000 Euro. Auf den Solmser kommt nun ein Strafverfahren wegen Straßenverkehrsgefährdung zu.

Haiger-Niederroßbach: Mauer gedotzt und abgehauen -

Nach einer Verkehrsunfallflucht in der Grundstraße bittet die Dillenburger Polizei um Mithilfe. Die Ermittler gehen momentan davon aus, dass der Unbekannte am Donnerstag vergangener Wochen (07.10.2021), zwischen 14.30 Uhr und 15.30 Uhr mit seinem Fahrzeug beim Rangieren gegen die Bauer prallte. Zurück blieb ein Schaden von rund 500 Euro. Hinweise zum Unfallfahrer oder dessen Fahrzeug nimmt die Dillenburger Polizei unter Tel.: (02771) 9070 entgegen.

Dietzhölztal-Ewersbach: Gegen Verkehrsschild geprallt -

Auf rund 4.000 Euro schätzt die Polizei den Gesamtsachschaden, den ein Audifahrer am Sonntagabend (10.10.2021) beim Überfahren einer Verkehrsinsel verursachte. Gegen 22.50 Uhr war der 18-jährige Dietzhölztaler mit seinem A4 von Ewersbach in Richtung Steinbrücken unterwegs. In einer Rechtskurve kam er nach links von der Fahrbahn ab, überfuhr eine Verkehrsinsel und prallt gegen ein Verkehrsschild. Der Fahranfänger blieb unverletzt - sein Audi musste von der Unfallstelle abgeschleppt werden.

Dietzhölztal-Ewersbach: Seat landet auf der Fahrerseite -

Am Freitagnachmittag (08.10.2021) blockierte ein verunglückter Seat für rund eineinhalb Stunden die Ortsdurchfahrt von Ewersbach. Die 80-jährige Fahrerin des Seats kam gegen 16.45 Uhr aus bisher nicht bekannten Gründen nach rechts von der Fahrbahn abgekommen, überfuhr den Bordstein sowie eine Pflanzfläche und prallte gegen einen geparkten Pkw. Schlussendlich kippte ihr Seat auf die Fahrerseite. Feuerwehr und Rettungskräfte rückten an und bargen die Unfallfahrerin aus ihrem Wagen. Die in Netphen lebenden Seniorin trug Prellungen davon, ein Rettungswagen transportierte sie zu weiteren Untersuchungen ins Dillenburger Krankenhaus. Die Schäden an ihrem Seat sowie an dem geparkten Opel beziffert die Polizei auf mindestens 18.000 Euro. Während der Bergungs- und Rettungsarbeiten musste die Hauptstraße bis ca. 18.15 Uhr voll gesperrt werden. Verkehrsteilnehmer umfuhren die Unfallstelle über die Nebenstraßen.

Dillenburg: Poller mit Kette geklaut -

An der Kreuzung Mittelfeld- und Wilhelmstraße, in Höhe des Gymnasiums, ließen Unbekannte ihre sinnlose Zerstörungswut an Pollern und einer Kette aus. Eine Verkehrsteilnehmerin beobachteten wie eine Gruppe von vier bis fünf Jugendlichen gegen zwei Poller traten und an der Kette zerrten. Letztlich rissen sie die Poller aus der Verankerung und ließen diese und die Metallkette mitgehen. Die Täter waren zwischen 14 und 18 Jahre alt - eine genauere Beschreibung der Jugendlichen kann die Zeugin nicht abgeben. Die Polizei sucht Zeugen und fragt: Wer hat die Gruppe am Sonntagabend (10.10.2021), gegen 21.15 Uhr in Höhe des Gymnasiums noch beobachtet? Wer kann Angaben zur Identität der Jugendlichen machen? Wer kann Angaben zum Verbleib der Poller und der Kette machen? Hinweise erbittet die Dillenburger Polizei unter Tel.: (02771) 9070.

Mittenaar: Mehrfach überschlagen -

Mit lediglich leichten Verletzungen überstand eine 24-Jährige am frühen Sonntagmorgen (10.10.2021) mehrere Überschläge mit ihrem Golf. Auf der Strecke zwischen Bicken und Bellersdorf war sie offensichtlich zu flott unterwegs, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und überschlug sich mehrfach. Eine Rettungswagenbesatzung übernahm die Erstversorgung der Fahrerin. Ein Abschleppunternehmen barg den Wagen der Mittenaarerin aus der Böschung. Der Golf hat nur noch Schrottwert. Die Polizei schätzt den Schaden auf rund 15.000 Euro.

Herborn: Vier Autos in der Kaiserstraße zerkratzt -

Einen Schaden von rund 12.000 Euro ließ ein Unbekannter an vier in der Kaiserstraße geparkte Autos zurück. Am Samstagabend (09.10.2021), zwischen 19.00 Uhr und 21.45 Uhr standen vor den Hausnummern 18 und 24 ein silberfarbener Twingo, ein schwarzer Hyundai i30, ein grauer Clio sowie eine graue Mercedes E-Klasse. Mit einem spitzen Gegenstand brachte der Täter Kratzer in die Bleche der vier Pkw. Die Polizei in Herborn bittet um Mithilfe und fragt: Wer hat den Täter in der Kaiserstraße beobachtet? Wem ist dort in diesem Zusammenhang eine Person aufgefallen? Hinweise erbittet die Herborner Polizei unter Tel.: (02772) 47050.

Herborn: Vandalismus am Herborner Bahnhof -

Mit einem sinnlosen Kraftakt verursachte ein Unbekannter am Herborner Bahnhof einen Sachschaden von mindestens 300 Euro. Der Provinz-Herkules wurde am Samstagabend (09.10.2021), gegen 22.45 Uhr dabei beobachtet, wie er in Höhe des Taxistandes solange an einem Poller zerrte, bis dieser aus der Bodenverankerung riss. Dabei schauten ihm zwei weitere Männer zu. Durch das Zerren lösten sich zudem sieben Pflastersteine aus dem Boden. Im Anschluss floh der Mann über die Bahnhofstraße in Richtung Stadtmitte. Er war ca. 174 cm groß, ca. 30 Jahre alt, von normaler Gestalt und dem Anschein nach Deutscher. Er trug eine blaue Jeans, eine dunkle Jacke sowie eine Baseball-Mütze. Außerdem hatte er eine rote Umhängetasche dabei. Zeugen, die Angaben zur Identität des Täters machen können, werden gebeten sich unter Tel.: (02772) 47050 mit der Herborner Polizei in Verbindung zu setzen.

Herborn: Außenspiegel beschädigt -

Vermutlich mit einem Fußstritt beschädigte ein Unbekannter den Außenspiegel eines blauen Golfs. Der VW stand am Freitagmorgen (08.10.2021), zwischen 11.10 Uhr und 12.00 Uhr in der Augustastraße auf dem Parkplatz am ehemaligen ZOB. Ein neuer Spiegel wird den Besitzer etwa 200 Euro kosten. Hinweise zum Täter nimmt die Herborner Polizei unter Tel.: (02772) 47050 entgegen.

Aßlar: Übers Dach eingestiegen -

Auf Beute aus einer Umzugsfirma hatten es Einbrecher am Wochenende abgesehen. In der Nacht von Freitag (08.10.2021) auf Samstag (09.10.2021) verschafften sie sich gewaltsam Zutritt zu dem in der Loherstraße gelegenen Gebäude. Im Inneren suchten sie nach Wertsachen - ob die Täter Beute machten, kann derzeit noch nicht gesagt werden. Die Polizei sucht Zeugen und fragt: Wer hat die Diebe am Wochenende beobachtet? Wem sind in diesem Zusammenhang in der Loherstraße Personen oder Fahrzeuge aufgefallen? Hinweise erbittet die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180.

Wetzlar: Schaden an Wetzbachtalschule / Polizei sucht Zeugen -

Ein kurioser Fall von Verkehrsunfallflucht beschäftigt derzeit die Wetzlarer Polizei. Momentan geht der Unfallfluchtermittler davon aus, dass ein Fahrzeugbesitzer auf einem Parkplatz in der Tiergartenstraße oberhalb der Wetzbachtalsschule seinen Wagen nicht ausreichend gegen Wegrollen abgesichert hatte. In der Folge rollte das Fahrzeug rückwärts über eine Hecke und anschließend über eine Grundstückseinfahrt der Schule, bis es letztlich gegen eine Gebäudeecke der Schule prallte. Der Wagen wurde fortgefahren, ohne dass sich der Verursacher oder der Besitzer des Wagens um den rund 5.000 Euro teuren Schaden kümmerte. Durch an der Unfallstelle aufgefundene Fahrzeugteile schließt die Polizei, dass es sich um einen Seat Leon der Baureihe 2012 bis 2017 handelte. Der Wagen muss einen größeren Schaden am Heck der Beifahrerseite aufweisen. Wer hat den Aufprall des Seats gegen das Gebäude der Wetzbachtalschule beobachtet? Wo ist ein Seat der genannten Baureihe mit einem frischen Unfallschaden am Heck aufgefallen? Hinweise erbittet die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180.

Wetzlar-Dalheim: Schüler übersehen -

Mit einer Fußverletzung musste eine 11-Jährige nach einer Kollision mit einem Auto im Wetzlarer Krankenhaus behandelt werden. Die Schülerin überquerte am Freitagmorgen (08.10.2021), gegen 10.50 Uhr in Höhe einer Bushaltestelle die Berliner Straße. Der Fahrer eines Mazda erfasste das Mädchen am Fuß, worauf das Kind zu Boden fiel. Die Besatzung eines Rettungswagens übernahm die Erstversorgung sowie den Transport ins Klinikum. Der 82-jährige Unfallfahrer aus Wetzlar blieb unverletzt.

Wetzlar: Linksabbieger übersieht Gegenverkehr -

Zwei Schwerverletzte sowie zwei demolierte Fahrzeuge sind die Folgen einer Kollision am Samstagmorgen (09.10.2021) auf der Naunheimer Umgehung. Gegen 10.30 Uhr wollte die 33-jährige Fahrerin eines Fiestas von Wetzlar kommend nach links in die Straße "Am Brauhaus" abbiegen. Hierbei übersah sie einen entgegenkommenden Golf. Die 57-jährige Heuchelheimerin im Golf schaffte es nicht mehr zu bremsen oder auszuweichen und prallte mit dem Ford zusammen. Die in Langgöns lebende Unfallfahrerin blieb unverletzt, ihre 11-jährige Mitfahrerin musste mit schweren Verletzungen in der Kinderklinik in Gießen stationär aufgenommen werden. Die Golffahrerin erlitt vermutlich einen Bruch des Brustbeines und wird in der Wetzlarer Klinik stationär behandelt. Die Blechschäden belaufen sich auf rund 6.000 Euro.

Wetzlar: Promillefahrer gestoppt -

Für gleich mehrere Straftaten wird sich ein 40-jähriger Renaultfahrer verantworten müssen, den die Wetzlarer Polizei am Sonntag (10.10.2021) bei einer Promillefahrt erwischte. Die Ordnungshüter stoppten den in Wetzlar lebenden Mann gegen 21.00 Uhr in der Nauborner Straße. Das Display des Alkoholtestgerätes zeigte einen Wert von 1,82 Promille an. Den Polizisten händigte der Bulgare einen belgischen Führerschein aus, der sich als Totalfälschung herausstellte. Obwohl der Promillefahrer bereits seit Januar 2020 einen festen Wohnsitz in Wetzlar hat, war sein Wagen weiterhin mit einer bulgarischen Zulassung ausgestattet. Die Polizisten nahmen ihn mit zur Dienststelle. Dort übernahm ein Arzt die Blutentnahme, die Ordnungshüter stellten seinen gefälschten Führerschein sicher. Nach den polizeilichen Maßnahmen durfte er die Wache wieder verlassen. Auf den 40-Jährigen kommen nun Strafverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr, Fahrens ohne die erforderliche Fahrerlaubnis, Urkundenfälschung sowie wegen verschiedener Zulassungsverstöße zu.

Guido Rehr, Pressesprecher

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Lahn-Dill
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Hindenburgstr. 21
35683 Dillenburg
Tel.: 02771/907 120
Fax: 0611/327663040

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei
Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill, übermittelt durch news aktuell