POL-MR: Graffiti - Polizei bittet um Hinweise zu Tatverdächtiger + Versuchter Einbruch und Diebstahl aus Auto + Kinderrad gestohlen + Autofahrer unter Drogeneinfluss + Unfallflucht in Wetter

13.10.2021 – 11:28

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf

Marburg-Biedenkopf (ots)

Marburg - Graffiti - Polizei bittet um Hinweise zu Tatverdächtiger

Eine ca. 30 Jahre alte, zwischen 1,65 und 1,70 Meter große Frau mit langen schwarzen Haaren besprühte am Dienstag, 12. Oktober, gegen 16.25 Uhr, in der Straße Lahntor eine Wand der Alten Universität. Sie schrieb mit roter Farbe einen 70 x 30 Zentimeter großen Schriftzug auf die Wand. Die Fahndung nach der Frau verlief erfolglos. Sie trug zur Tatzeit eine blaue Jeans und ein dunkles Oberteil. Sie hatte eine schwarze Umhängetasche dabei.Wer hat die Frau noch beobachtet, kann die Beschreibung ergänzen, mitteilen wohin sie verschwunden ist oder Hinweise geben, die zu ihrer Identifizierung beitragen könnten?Die Ermittlungen hat der Staatsschutz der Kriminalpolizei, Tel. 06421 406 0 übernommen.

Stadtallendorf - Versuchter Einbruch und Diebstahl aus Auto

Am Sonntag oder Montag, 11. Oktober, bis 16 Uhr versuchte ein Einbrecher in ein Haus in der Hofstraße einzubrechen. Zunächst öffnete er gewaltsam eine Gartentür und beschädigte dabei deren Schloss. Anschließend scheiterte der Einbruch durch die Balkontür, wobei durch die Gewalteinwirkung ein Schaden am Türgriff entstand. Letztendlich durchsuchte vermutlich derselbe Täter einen vermutlich unverschlossen vor dem Haus abgestellten Pkw und stahl das darin liegende Bargeld in zweistelliger Höhe.Wer hat in der Hofstraße Beobachtungen gemacht, die mit den geschilderten Taten zusammenhängen könnten? Sachdienliche Hinweise bitte an die Kripo Marburg, Tel. 06421 406 0.

Oberweimar - Kinderrad gestohlen

In der Nacht zum Dienstag, 12. Oktober, um 01.15 Uhr stahl ein Dieb vom Hof eines Einfamilienhauses in der Koblenzer Straße ein Kinderfahrrad.Der Täter erbeutete ein 24 Zoll großes Puky Skyride in den Farben Lila und Schwarz.Wer hat in der Nacht einen Person mit dem Rad gesehen und kann diese beschreiben oder sogar identifizieren? Wo ist das Kinderrad jetzt bzw. wo tauchte nach dem Diebstahl ein solches Rad "neu" auf? Hinweise bitte an die Polizei Marburg, Tel. 06421 406 0.

Ostkreis - Autofahrer unter Drogeneinfluss

"Eigentlich sollte es sich spätestens durch die ständige Berichterstattung herumgesprochen haben, dass die Polizei dauernd kontrolliert und konsequent Fahrten unter dem Einfluss von Alkohol oder Drogen beendet und die notwendigen Blutproben veranlasst. Trotzdem setzen sich noch Menschen nach dem Genuss von Alkohol oder Rauschmitteln ans Steuer!"Am Dienstag, 12. Oktober, musste die Polizei Stadtallendorf erneut Maßnahmen gegen zwei Autofahrer ergreifen.Um 14.35 Uhr reagierte der Drogentest eines 32-Jährigen positiv auf Amphetamine. Sein Versuch, den Test zu manipulieren, scheiterte an der Aufmerksamkeit der Polizei.Gegen 18 Uhr war es dann in Neustadt der Test eines 19-Jährigen, der den Einfluss von THC und Kokain anzeigte. Beide mussten wie gehabt ihr Auto stehen lassen und mit zur Blutprobe. Beide müssen sich demnächst wegen des Erwerbs und Besitzes von Rauschmitteln sowie wegen des Fahrens unter dem Einfluss berauschender Mittel vor Gericht verantworten. Im Raum seht zudem wie immer in solchen Fällen eine gerichtliche Entscheidung zu einem Entzug des Führerscheins.

Wetter - Unfallflucht auf dem Bruchparkplatz

Die Unfallfluchtermittler der Polizei Marburg bitten nach einer Unfallflucht auf dem Parkplatz in der Bruchstraße um Hinweise. Der Unfall war am Dienstag, 12. Oktober, zwischen 10 und 10.30 Uhr. Vermutlich bei einem Parkmanöver kollidierte ein noch unbekanntes Fahrzeug mit einem geparkten Nissan Navara. An dem grauen SUV/PickUp, der mit der Front zur Fuhrstraße und dem Heck zur Schulstraße stand, entstand hinten links ein Schaden von mindestens 3000 Euro. Der Verursacher hinterließ weder eine Nachricht noch rief er die Polizei. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Marburg, Tel. 06421 406 0.

Martin Ahlich

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Raiffeisenstraße 1
35043 Marburg
Telefon: 06421-406 120

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei
Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf, übermittelt durch news aktuell