BPOL-HRO: 16 Gemälde im Schließfach entdeckt

11.10.2021 – 11:49

Bundespolizeiinspektion Rostock

Rostock (ots)

Wo die Gemälde herkommen und wer der Besitzer der Bilder ist, gilt es zu klären.Da am Bahnhof Warnemünde ein Schließfach seit dem 06. Oktober 2021 belegt war und die Nutzungsdauer durch Zeitablauf überschritten war, wurde durch eine Mitarbeiterin der Deutschen Bahn am 10. Oktober 2021 eine Öffnung des Schließfaches veranlasst.Im Schließfach befand sich ein blauer Sack mit Kleidungsstücken und insgesamt 16 Gemälden.Da der Inhalt des Schließfaches niemanden zugeordnet werden konnte, übergab die Bahnmitarbeiterin die aufgefundenen Gegenstände den Bundespolizisten am Hauptbahnhof Rostock.

Bei den Bildern handelt es sich um verschiedene Werke mit unterschiedlichen Motiven, deren Wert und Herkunft derzeit noch unbekannt sind. Zur Eigentumssicherung wurden die Gemälde sichergestellt.

Da es nicht auszuschließen ist, dass die Werke auch aus einer Diebstahlshandlung stammen können, hat die Bundespolizei die Ermittlungen aufgenommen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Rostock
Kopernikusstr. 1b
18057 Rostock
Pressesprecher
Frank Schmoll
Telefon: 0381 / 2083 1003
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Twitter: @bpol_kueste

Die Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt nimmt als Bundesbehörde ihre
Aufgaben in Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern sowie in Nord-
und Ostsee und anlassbezogen darüber hinaus wahr.


Dazu sind ihr als operative Dienststellen die
Bundespolizeiinspektionen in Flensburg, Kiel, Rostock, Stralsund und
Pasewalk sowie die Bundespolizeiinspektion Kriminalitätsbekämpfung
Rostock und eine Mobile Kontroll- und Überwachungseinheit
unterstellt. Mit den Bundespolizeiinspektionen See in Neustadt in
Holstein, Warnemünde und Cuxhaven verfügt sie als einzige
Bundespolizeidirektion über eine maritime Einsatzkomponente
"Bundespolizei See", um die Seegrenze in der Nord- und Ostsee
(Schengen-Außengrenze) zu überwachen.


Die Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt beschäftigt insgesamt ca.
2600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, darunter Polizeibeamte,
Verwaltungsbeamte und Tarifbeschäftigte.
Auf Grundlage des Bundespolizeigesetzes und anderer Gesetze nimmt sie
umfangreiche und vielfältige Aufgaben wahr.

Dazu gehören insbesondere:
-
der grenzpolizeiliche Schutz des Bundesgebietes,
- die bahnpolizeilichen Aufgaben
- die grenzpolizeilichen, schifffahrtspolizeilichen und
umweltpolizeilichen Aufgaben in Nord- und Ostsee.


Weitere Informationen zur Bundespolizei und zur
Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt erhalten Sie unter
www.bundespolizei.de.

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Rostock, übermittelt durch news aktuell