POL-ANK: Angriff auf mehrere Firmentransporter in Greifswald

11.01.2022 – 15:57

Polizeiinspektion Anklam

Greifswald (ots)

Im Tatzeitraum von Montag, den 10. Januar 2022, ca. 14:00 Uhr, bis Dienstag, den 11. Januar 2022, ca. 10:30 Uhr wurden gleich vier Firmentransporter im Greifswalder Stadtgebiet angegriffen. Drei Transporter wurden aufgebrochen, beim Vierten blieb es beim Versuch.

In der Rudolf-Petershagen-Allee wurde an einem Mercedes-Benz Sprinter die Hecktür durch eine Beschädigung des Türschlosses aufgebrochen. Einer oder mehrere unbekannte Täter entwendeten anschließend diverses Werkzeug, darunter zwei Bohrhämmer, Stichsägen und eine Schleifmaschine. Insgesamt entstand beim Aufbruch des Transporters und dem Diebstahl der Gegenstände aus dem Fahrzeug ein Gesamtschaden von ca. 9400 Euro.

In der Karl-Krull-Straße wurde ebenfalls das Schloss der Heckklappe eines Mercedes-Benz Vito aufgebrochen. Aus dem Firmenwagen wurden unter anderem ein Werkzeugkoffer samt Akkuschrauber und dazugehörige Akkus entwendet. Der vorläufige Schaden wird derzeit auf ca. 500 Euro geschätzt.

In der Johann-Stelling-Straße und im Karl-Behrendt-Weg wurden ebenfalls zwei VW Transporter einer Firma angegriffen. Beim ersten Transporter wurde das Schloss der seitlichen Schiebetür aufgebrochen, ob etwas entwendet wurde kann zum jetzigen Zeitpunkt nicht gesagt werden. Beim zweiten Transporter wurde zwar das Schloss der Heckklappe beschädigt, die unbekannten Täter schafften es jedoch nicht, die Heckklappe zu öffnen und ins Fahrzeuginnere zu gelangen. Insgesamt entstand an beiden Transportern jeweils ein Schaden von ca. 100 Euro.

Der entstandene Gesamtschaden bei den Transporteraufbrüchen in Greifswald beläuft sich somit derzeit auf ca. 10.100 Euro. Die Kriminalpolizei Greifswald hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet die Bevölkerung um Mithilfe. Zeugen, die Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich beim Polizeihauptrevier Greifswald unter 03834-5400 oder jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Anklam
Pressestelle
Ben Tuschy
Telefon: 03971 251-3040
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Internet: http://www.polizei.mvnet.de
Twitter: https://twitter.com/PolizeiVG
Facebook: https://www.facebook.com/PolizeiVG

Original-Content von: Polizeiinspektion Anklam, übermittelt durch news aktuell