POL-ANK: Verkehrsunfall auf der B111 bei Lühmannsdorf (LK VG)

14.10.2021 – 11:07

Polizeiinspektion Anklam

Lühmannsdorf (ots)

Am Donnerstag, den 14.10.2021 gegen 08:00 Uhr, kam es auf der B111 bei Lühmannsdorf auf Grund eines Fehlers beim Abbiegen zu einem Verkehrsunfall zwischen einem PKW und einem LKW.

Nach ersten Erkenntnissen wollte der 80-jährige Fahrer eines PKW KIA von der B111, aus Richtung Wolgast kommend, nach links auf das Tankstellengelände in Brüssow abbiegen. Dabei übersah der Fahrer des PKW den von vorn, aus Richtung Züssow kommenden LKW MAN und kollidierte mit diesem.

Der 31-jährige Fahrer des LKW konnte trotz Gefahrenbremsung den Unfall mit dem PKW nicht vermeiden, sodass beide Fahrzeuge frontal zusammenstießen. Bei dem Unfall wurde der Fahrer des PKW leicht verletzt und durch Rettungskräfte für weitere Untersuchungen ins Krankenhaus nach Wolgast gebracht.

Insgesamt ist bei dem Unfall ein Sachschaden von ca. 16.000 Euro entstanden, beide Unfallfahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten von der Unfallstelle geborgen werden.Während der Einsatz- und Rettungsmaßnahmen musste die B111 für ca. 30 Minuten komplett und anschließend 30 Minuten halbseitig gesperrt werden, weshalb es zu Beeinträchtigungen im Straßenverkehr kam.

Alle beteiligten Personen hatten die deutsche Staatsangehörigkeit.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Anklam
Pressestelle
Ben Tuschy
Telefon: 03971 251-3040
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Internet: http://www.polizei.mvnet.de
Twitter: https://twitter.com/PolizeiVG
Facebook: https://www.facebook.com/PolizeiVG

Original-Content von: Polizeiinspektion Anklam, übermittelt durch news aktuell