POL-HRO: Brände mit hohem Sachschaden in Rostock-Lichtenhagen/Anwohner können unverletzt evakuiert werden

11.01.2022 – 04:04

Polizeipräsidium Rostock

Rostock (ots)

Am 10.01.2022 gegen 02:25 Uhr nahmen mehrere Hinweisgeber Flammen im Bereich der Schleswiger Str. wahr und wählten den Notruf der Polizei und Feuerwehr. Die Einsatzkräfte vor Ort stellten fest, dass aus nochungeklärter Ursache das Carport zwischen zwei Einfamilienhäusern Feuer fing. Die Flammen griffen in der Folge auf zwei dort geparkte Pkw und auf die zwei daneben stehenden Einfamilienhäuser über. Die Bewohner der Häuser konnten noch unverletzt evakuiert werden, an den Häusern und an den abgeparkten Fahrzeugen entstand jedoch Totalschaden, welcher im 7-stelligen Bereich geschätzt wird. Ein weiteres Übergreifen der Flammen konnte durch die Feuerwehr verhindert werden.Bereits eine Stunde zuvor wurden die Einsatzkräfte zu einem Brand in einem Mehrfamilienhaus der Mecklenburger Allee gerufen und haben mehrere brennende Zeitungen und Wäscheteile im Trockenraum festgestellt. Ein Übergreifen der Flammen auf das Gebäude konnte hierjedoch noch im Anfangsstadium unterbunden werden.Die Kriminalpolizei hat in beiden Fällen die Ermittlungen wegen des Verdachts der schweren Brandstiftung aufgenommen.Nick DorrochPolizeirevier Rostock-Lichtenhagen

Rückfragen zu den Bürozeiten:

Polizeipräsidium Rostock
Pressestelle
Katja Marschall Sophie Pawelke
Telefon 1: 038208 888 2040
Telefon 2: 038208 888 2041
Fax: 038208 888 2006
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
http://www.polizei.mvnet.de
https://twitter.com/polizei_pp_ros

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende:
Polizeipräsidium Rostock
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 038208 888 2110
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Original-Content von: Polizeipräsidium Rostock, übermittelt durch news aktuell