POL-HRO: Tatverdächtige nach Fahndung gestellt

26.11.2021 – 03:50

Polizeipräsidium Rostock

Rostock (ots)

Am Donnerstagabend gegen 21:45 Uhr wurden zwei Männer durch Zeugen beobachtet, die sich gerade an einem Kleintransporter in der Grubenstraße zu schaffen machten. Gegenstände aus dem aufgebrochenen Kleintransporter waren schon zum Abtransport bereitgestellt. Als sie bemerkten, dass sie beobachtet werden, ergriffen sie die Flucht.

Einer der Tatverdächtigen wurde zwischenzeitlich an einem roten PKW ganz in der Nähe gesehen. Beamte konnten das Fahrzeug in Richtung Petridamm verfolgen. Im Kadammsweg geriet der Fahrer dann in den Grundstückszaun eines Autohauses. Das Fahrzeug wurde darauf zurückgelassen. Aufgrund aufkommender Rauchentwicklung im Motorraum des Ford kam auch die Feuerwehr zum Einsatz.

Bei den sich anschließenden Fahndungsmaßnahmen konnte die Besatzung des Polizeihubschraubers zwei Personen feststellen, die sich auf einem Grundstück im Dierkower Damm versteckten. Diese konnten durch Beamte am Boden gefunden werden. Aufgrund der Übereinstimmung mit der Beschreibung der Zeugen und den zwischenzeitlichen Beobachtungen erfolgte die vorläufige Festnahme der beiden Serben.

Gegen die beiden Männer wurde Anzeige wegen eines schweren Fall des Diebstahls erstattet. Der von den Tatverdächtigen genutzte PKW wurde zur kriminaltechnischen Untersuchung sichergestellt. Das Kriminalkommissariat Rostock wird die weiteren Ermittlungen übernehmen.

Gert FrahmEinsatzleitstellePolizeipräsidium Rostock

Rückfragen zu den Bürozeiten:

Polizeipräsidium Rostock
Pressestelle
Katja Marschall Sophie Pawelke
Telefon 1: 038208 888 2040
Telefon 2: 038208 888 2041
Fax: 038208 888 2006
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
http://www.polizei.mvnet.de
https://twitter.com/polizei_pp_ros

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende:
Polizeipräsidium Rostock
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 038208 888 2110
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Original-Content von: Polizeipräsidium Rostock, übermittelt durch news aktuell