POL-NB: Nachmeldung zum Verkehrsunfall auf der BAB 20 - Unfallursache durch Auslesen des Fahrtenschreiber ermittelt

12.10.2021 – 13:31

Polizeiinspektion Neubrandenburg

BAB 20/ AS Neubrandenburg Ost - Nord (ots)

Wie bereits berichtet, kam es am 11.10.2021 gegen 06:00 Uhr zwischen den Anschlussstellen Neubrandenburg Ost und Neubrandenburg Nord zu einem Verkehrsunfall auf der BAB 20. Infolgedessen musste die Fahrbahn der Richtungsfahrbahn Lübeck bis 13:45 Uhr zeitweise vollgesperrt werden. Der Fahrzeugführer kam leichtverletzt ins Klinikum nach Neubrandenburg. (siehe auch PM unter folgendem Link: https://bit.ly/3AyUd9S )

Im Rahmen der Ermittlungen zur Unfallursache kamen Beamte der Besonderen Verkehrsüberwachung des Autobahn- und Verkehrspolizeireviers Altentreptow zum Einsatz.Anhand der ausgewerteten Daten des Fahrtenschreibers wird davon ausgegangen, dass der Fahrzeugführer des Sattelzugs am Steuer eingeschlafen und deshalb von der Fahrbahn abgekommen ist. Gründe hierfür sind zum einen das Geschwindigkeitsprofil von der Fahrtzeit unmittelbar vor dem Unfall und zum anderen festgestellte Verstöße gegen die vorgeschriebenen Lenk- und Ruhezeiten.

Gegen den Fahrer wurde ein Strafverfahren wegen des Verdachts der Gefährdung des Straßenverkehrs aufgrund der körperlichen Mängel sowie ein Ordnungswidrigkeitsverfahren wegen Verstößen gegen die Sozialvorschriften für LKW-Fahrer eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Susann Ossenschmidt
Polizeiinspektion Neubrandenburg
Pressestelle Polizeiinspektion Neubrandenburg
Telefon: 0395/5582-5003
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
http://www.polizei.mvnet.de
Instagram: www.instagram.com/polizei.mv.mse
Twitter: https://twitter.com/Polizei_MSE

Original-Content von: Polizeiinspektion Neubrandenburg, übermittelt durch news aktuell