POL-LG: ++ Lüneburg - Verkehrsunfall beim Abbiegen - Verursacher flüchtet ++ Neetze - Einbruch in Feuerwehrgerätehaus ++ Wendisch Evern/Wriedel, OT. Brockhöfe Bhf - Fahrkartenautomaten "gesprengt" ++

22.11.2021 – 15:08

Polizeiinspektion Lüneburg/Lüchow-Dannenberg/Uelzen

Lüneburg (ots)

Pressemitteilung der

Polizeiinspektion Lüneburg/ Lüchow-Dannenberg/ Uelzenvom 22.11.2021

Lüneburg

Lüneburg - Häusliche Gewalt unter Ex-Partnern - "Wer schlägt, der geht"

Am Morgen des 21.11. kam es im Bereich Kreideberg innerhalb einer Wohnung zu einer Auseinandersetzung zwischen einem 27-Jährigen und seiner Ex-Freundin. Der 27-Jährige beleidigte diese im Rahmen eines Streites und schlug ihr unter anderem gegen den Kopf. Das Opfer wurde hierbei leicht verletzt. Der 27-Jährige erhielt eine Wegweisung von mehreren Tagen aus der Wohnung. Zudem erwartet ihn ein Strafverfahren.

Bardowick - Einbruch in Schule - Zeugenhinweise

Zu einem Einbruch in eine Grundschule in der Straße Große Worth ist es zwischen dem 20.11., 13:30 Uhr und dem 21.11., 07:30 Uhr gekommen. Unbekannte Täter gelangten in die Räumlichkeiten der Schule und hebelten diverse Durchgangstüren auf. Eine Spurensicherung erfolgte durch die Polizei Lüneburg. Diebesgut konnte nach ersten Erkenntnissen nicht erlangt werden. Der Sachschaden wird auf mehrere hundert Euro geschätzt.

Lüneburg - Sachbeschädigung folgt auf Hausfriedensbruch - flüchtenden Täter gestellt

Ein 29-jähriger Gast wollte am frühen Morgen des 21.11. nach Aufforderung durch einen Türsteher eine Kneipe in der Altenbrückertorstraße nicht verlassen. Aus Wut über seinen Rausschmiss wirkte der 29-Jährige so stark auf ein Straßenschild vor der Lokalität ein, dass der Pfahl abbrach. Der 29-Jährige flüchtete anschließend, konnte jedoch durch die Polizei in der Innenstadt angetroffen werden. Ihn erwarten nun Strafverfahren.

Lüneburg - Verkehrsunfall mit einem E-Scooter - Fußgänger leicht verletzt

Zu einem Verkehrsunfall kam es am Abend des 21.11. gegen kurz vor 18:00 Uhr im Bereich der Kreuzung Ilmenaustraße / Altenbrückertorstraße. Ein 31-jähriger E-Scooter-Fahrer fuhr im Bereich des dortigen Fußgängerüberweges gegen einen passierenden 51-jährigen Fußgänger. Dieser wurde bei der Kollision leicht verletzt und ins Klinikum verbracht.

Lüneburg - Verkehrsunfall beim Abbiegen - Verursacher flüchtet - Zeugenhinweise

Zu einer Verkehrsunfallflucht kam es am 21.11. gegen 20:30 Uhr im Bereich der Altenbrückertorstraße / Schießgrabenstraße. Ein aktuell unbekannter Fahrzeugführer stieß mit seinem Pkw Ford in blau beim Rechtsabbiegen in die Schießgrabenstraße mit einem dort wartenden Pkw Seat auf der Linksabbiegerspur zusammen. Der Fahrzeugführer des Pkw Ford flüchtete im Anschluss. An dem anderen Pkw entstand Sachschaden.

Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel. 04131-83062215, entgegen.

Brietlingen - Versuchter Einbruch in Jugendzentrum - Zeugenhinweise

Am vergangenen Wochenende zwischen dem 19.11. und 21.11. kam es am Jugendzentrum in der Straße Am Gemeindehaus zu einem versuchten Einbruch. Unbekannte Täter versuchten über die rückwärtige Seite in das Gebäude einzudringen. Unter anderem wurden Rolläden aus den Schienen gerissen. Ein Eindringen erfolgte aufgrund weiterer vorhandener Sicherungen nicht. Der Sachschaden beträgt einige hundert Euro.

Hinweise nimmt die Polizei Scharnebeck, Tel. 04136-900590, entgegen.

Neetze - Einbruch in Feuerwehrgerätehaus - Zeugenhinweise

Zwischen dem 20.11., 12:00 Uhr, und dem 22.11., 08:00 Uhr, gelangten unbekannte Täter in das Feuerwehrgerätehaus in der Von-Estorff-Straße. Die unbekannten Täter zerstörten eine Scheibe des Objektes und entwendeten unter anderem eine Geldkassette. Eine Spurensicherung wurde durchgeführt. Es entstand ein Sachschaden von mehreren hundert Euro.

Hinweise nimmt die Polizei Barendorf, Tel. 04137-808870, entgegen.

Lüneburg - Briefkasten der Schule beschädigt - Zeugenhinweise

Zwischen dem 19.11. und dem 22.11. wurde der Briefkasten der Herderschule auf dem Schulgelände am Ochtmisser Kirchsteig beschädigt. Unbekannte Täter verbogen die Klappe des Briefkastens, sodass dieser nicht mehr nutzbar ist. Die Schadenshöhe wird auf einige hundert Euro geschätzt.

Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel. 04131-83062215, entgegen.

Lüneburg - getunte Autos aus dem Verkehr gezogen

In der Nacht vom 20.11. auf den 21.11. konnte die Polizei Lüneburg insgesamt zwei Fahrzeuge im Stadtgebiet feststellen, welche ihre Autos so umgebaut hatten, dass die Weiterfahrt beschränkt werden musste. Ein 20-jähriger Fahrzeugführer nahm einen Pkw Vw in Betrieb, obwohl die verbauten Sonderräder nicht für den Pkw zugelassen waren.Bei dem Pkw Hyundai eines 30-jährigen Lüneburgers passten Motorisierung und die verbauten Sonderräder nicht zusammen. Beide Fahrzeugführer erwartet nun ein Strafverfahren.

Scharnebeck - Wasserschutzpolizei kontrolliert Angler am Elbe-Seitenkanal

Durch die Wasserschutzpolizei Scharnebeck wurden am Wochenende Kontrollen bei Anglern am Elbe-Seitenkanal durchgeführt. Hierbei wurden unter anderem die Fischereierlaubnisscheine und die Fänge überprüft. Die dort befindlichen Angler handelten alle vorschriftsmäßig.

Wendisch Evern/Wriedel, OT. Brockhöfe Bhf - Fahrkartenautomaten "gesprengt" - Täter flüchten vermutlich mit Pkw

Nachdem es in den letzten Monaten ruhig war, hatten Täter in der Nacht zum 22.11.21 gleich zwei Fahrscheinautomaten an kleineren Haltepunkten im Schienennetz in der Region im Visier. Gegen 05:20 Uhr und 06:45 Uhr in Wendisch Evern und Brockhöfe Bhf. öffneten Unbekannte jeweils durch eine Detonation die Automaten, so dass ein Sachschaden von mehr als 60.000 Euro entstand.In Zusammenhang mit den beiden Taten wurde u.a. ein verdächtiger Pkw beobachtet. Die weiteren Ermittlungen dauern an.Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel. 04131-8306-2215, entgegen.

Landes- und Bundespolizei möchten in diesem Zusammenhang auch sensibilisieren. Sollten Sie verdächtige Beobachtungen u.a. Beschädigungen, herausragende Drähte aus den Automat, Gasflaschen, etc. an oder im Umfeld von Fahrscheinautomaten machen, verständigen Sie die Polizei.

Lüchow-Dannenberg

Luckau, OT. Steine - Feuer auf Firmengelände im Bereich eines abgestellten Sattelaufliegers - 50.000 Euro Sachschaden

Wegen Brandstiftung ermittelt die Polizei nach einem Brand in den Nachtstunden zum 21.11.21 im Bereich eines abgestellten Sattelaufliegers auf einem ehemaligen Fabrikgelände in Steine. Nach derzeitigen Ermittlungen war es gegen 04:30 Uhr auf ungeklärte Weise zu einem Feuer in dem neben einem leerstehenden Gebäude abgestellten Sattelaufliegers gekommen.Gut 30 Einsatzkräfte der alarmierten Feuerwehren aus Clenze und Luckau konnten ein Übergreifen auf anliegende Gebäude verhindern; jedoch entstand Sachschaden an der Fassade. Der Gesamtschaden wird auf gut 50.000 Euro geschätzt.

Parallel wurden weitere Beschädigungen und Schmierereien am Gebäudekomplex festgestellt. Ob dieser Vandalismus aus der Tatnacht stammt, wird aktuell geprüft.

Die weiteren Ermittlungen auch unter Hinzuziehung des Bereichs polizeilicher Staatsschutz dauern an.Hinweise nimmt die Polizei Lüchow, Tel. 05841-122-0, entgegen.

Küsten - betrunken mit dem Fahrrad gestürzt

Ein 17 Jahre alter Radfahrer stürzte in den Abendstunden des 21.11.21 auf der Kreisstraße 31 zwischen Karmitz und Küsten aufgrund seiner Alkoholisierung. Bei dem Jugendlichen wurde gegen 22:00 Uhr ein Alkoholwert von 2,3 Promille festgestellt. Er erlitt leichte Verletzungen.

Lüchow - unter Drogeneinfluss unterwegs

Einen 31 Jahre alten Fahrer eines Pkw BMW stoppte die Polizei in den Morgenstunden des 22.11.21 in der Theodor-Körner-Straße. Bei der Kontrolle des jungen Mannes aus der Region stellten die Beamten den Einfluss von Drogen fest. Ein Urintest auf THC verlief gegen 09:30 Uhr positiv.

Lüchow - Verkehrsunfallflucht nach Sturz einer Radfahrerin - Zeugenhinweise

Zu einer Verkehrsunfallflucht eines Radfahrers kam es am Donnerstag, 11.11.21 gegen 16:45 Uhr im Bereich der Dr.-Lindemann-Straße. Eine 15-jährige Radfahrerin befuhr den rechtsseitigen Gehweg in Fahrtrichtung Königsberger Straße. Ein entgegenkommender männlicher Radfahrer zwang die 15-Jährige zum Ausweichen, um einen Zusammenstoß zu verhindern. Die Radfahrerin stürzte und verletzte sich bei dem Unfall. Der entgegenkommende Radfahrer entfernte sich unerlaubt vom Unfallort.

Personenbeschreibung:

 - Männlich - Ca. 180 cm - ca. 70 Jahre alt - graue, kurze Haare

Hinweise nimmt die Polizei Lüchow, Tel. 05841-1220, entgegen.

Uelzen

Wendisch Evern/Wriedel, OT. Brockhöfe Bhf - Fahrkartenautomaten "gesprengt" - Täter flüchten vermutlich mit Pkw

Nachdem es in den letzten Monaten ruhig war, hatten Täter in der Nacht zum 22.11.21 gleich zwei Fahrscheinautomaten an kleineren Haltepunkten im Schienennetz in der Region im Visier. Gegen 05:20 Uhr und 06:45 Uhr in Wendisch Evern und Brockhöfe Bhf. öffneten Unbekannte jeweils durch eine Detonation die Automaten, so dass ein Sachschaden von mehr als 60.000 Euro entstand.In Zusammenhang mit den beiden Taten wurde u.a. ein verdächtiger Pkw beobachtet. Die weiteren Ermittlungen dauern an.Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel. 04131-8306-2215, entgegen.

Landes- und Bundespolizei möchten in diesem Zusammenhang auch sensibilisieren. Sollten Sie verdächtige Beobachtungen u.a. Beschädigungen, herausragende Drähte aus den Automat, Gasflaschen, etc. an oder im Umfeld von Fahrscheinautomaten machen, verständigen Sie die Polizei.

Uelzen/Hanstedt I/Velgen - Ermittlungen zum schweren Verkehrsunfall dauern - Identität des Fahrers mit hoher Wahrscheinlichkeit geklärt

Nach dem schrecklichen Verkehrsunfall in den Nachtstunden zum 21.11.21 dauern die Ermittlungen zum genauen Unfallhergang weiter an. Ein Pkw Ford Transit war gegen 02:45 Uhr alleinbeteiligt in Sichtweite der Ortschaft Velgen aus ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und mit einem Baum kollidiert. Der Pkw brannte komplett aus. Nach derzeitigen Ermittlungen handelt es sich bei dem Fahrzeugführer um einen 43 Jahre alten Mann aus Hamburg, der auf dem Weg in die Region war. Die weiteren Ermittlungen dauern an.

Uelzen, OT. Westerweyhe - Pkw erfasst kleinen Hund auf Fahrbahn und fährt weiter - Polizei ermittelt

Wegen Verkehrsunfallflucht ermittelt die Polizei nach einem Vorfall in den Morgenstunden des 21.11.21 in der Straße Altes Dorf in Westerweyhe. Nach Angaben einer Anwohnerin hatte der kleinere Hund der Familie gegen 09:35 Uhr die Fahrbahn gequert, als dieser in der Fahrbahnmitte von einem vorbeifahrenden Pkw erfasst wurde. Das Tier verstarb in der Folge. Der Pkw-Fahrer fuhr weiter. Bei diesem soll es sich um einen älteren blauen Audi Kombi gehandelt haben. Weitere Details konnte die Hundehalterin nicht mitteilen.Hinweise nimmt die Polizei Uelzen, Tel. 0581-930-0, entgegen.

Bad Bevensen - betrunken unterwegs - ein Promille

Einen 22 Jahre alten Fahrer eines Pkw Citroen stoppte die Polizei in den späten Abendstunden des 21.11.21 in der Dahlenburger Straße. Bei der Kontrolle des jungen Mannes gegen 23:20 Uhr stellten die Beamten bei diesem einen Alkoholwert von 1,03 Promille. Ihn erwartet ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr.

Kurz nach Mitternacht stoppte die Polizei in der Medinger Straße auch einen 28 Jahre alten Fahrer eines Pkw Seat. Bei ihm wurde gegen 00:30 Uhr ein Alkoholwert von 1,07 Promille festgestellt. Ihn erwartet ein Ordnungswidrigkeitenverfahren sowie ein Fahrverbot.

Ebstorf - Vandalismus beim Waldkindergarten

Zu Vandalismus kam es im Zeitraum des Wochenendes zwischen dem 19. und 21.11.21 auf dem Gelände des Waldkindergartens - Hans-Rasch-Weg. Die Vandalen beschädigten eine Tür sowie ein Gitter und schmierten mit Kreide herum. Es entstand ein Sachschaden von mehr als 50 Euro.Hinweise nimmt die Polizei Ebstorf, Tel. 05822-94792-0, entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Lüneburg/Lüchow-Dannenberg/Uelzen
Julia Westerhoff
Telefon: 04131-8306-2515
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdlg/lueneburg/

Original-Content von: Polizeiinspektion Lüneburg/Lüchow-Dannenberg/Uelzen, übermittelt durch news aktuell