POL-ROW: ++ Einbrecher bleiben ohne Beute ++ Falscher Staatsanwalt erzählt Lügenmärchen ++ Kollision mit offenstehender Autotür ++ Junger Fahrer bei Auffahrunfall verletzt ++

23.11.2021 – 08:55

Polizeiinspektion Rotenburg

Rotenburg (ots)

Einbrecher bleiben ohne Beute

Zeven. Im Verlauf des Montags sind unbekannte Täter in ein Wohnhaus am Wacholderweg eingebrochen. Gewaltsam öffneten sie auf der Rückseite des Hauses das Fenster zum Büro und kletterten in die Wohnung. Die Unbekannten durchsuchten alle Räume nach Beute. Mitgenommen haben sie vermutlich nichts.

Falscher Staatsanwalt erzählt Lügenmärchen

Zeven. Am Montagnachmittag hat ein falscher Staatsanwalt bei einer Zevener Seniorin angerufen. Der Mann gab an, dass sich ihre Tochter in einer Notlage befände und forderte 30.000 Euro von der Angerufenen. Bei einem weiteren Telefonat kamen der Frau Bedenken. Sie beendete das Gespräch und blieb ohne finanziellen Schaden.

Kollision mit offenstehender Autotür

Rotenburg. Bei einem Verkehrsunfall im Waldstegener Weg ist am Montagvormittag eine 32-jährige Frau verletzt worden. Eine 19-jährige Fahranfängerin war gegen 11.20 Uhr mit ihrem VW Polo zu nah an einem, am Fahrbahnrand stehenden Ford vorbeigefahren. Bei der Kollision mit der offenstehenden Fahrertür wurde die neben dem Fahrzeug stehende 32-jährige Halterin des Ford leicht verletzt. Den Sachschaden beziffert die Polizei auf rund dreitausend Euro.

Junger Fahrer bei Auffahrunfall verletzt

Hassendorf. Bei einem Auffahrunfall auf der B 75 ist am Montagnachmittag ein 21-jähriger Autofahrer verletzt worden. Der junge Mann hatte gegen 14.20 Uhr mit seinem VW Golf verkehrsbedingt auf der Bundesstraße anhalten müssen. Ein nachfolgender, 56-jähriger Autofahrer erkannte diese Situation vermutlich zu spät. Er fuhr mit seinem VW Crafter aus den stehenden Golf auf. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf etwa viertausend Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Rotenburg
Pressestelle
Heiner van der Werp
Telefon: 04261/947-104
E-Mail: pressestelle(at)pi-row.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Rotenburg, übermittelt durch news aktuell