POL-ROW: ++ Hansalinie A1 - 57-Jähriger mit über 2,7 Promille im Sattelzug in Richtung Hamburg ++ 19-jährige Beifahrerin bei Unfall verletzt ++ Baugerüst vom Sportplatz gestohlen ++

12.10.2021 – 10:08

Polizeiinspektion Rotenburg

POL-ROW: ++ Hansalinie A1 - 57-Jähriger mit über 2,7 Promille im Sattelzug in Richtung Hamburg ++ 19-jährige Beifahrerin bei Unfall verletzt ++ Baugerüst vom Sportplatz gestohlen ++
  • Bild-Infos
  • Download
  • 4 weitere Medieninhalte

Rotenburg (ots)

Hansalinie A1 - 57-Jähriger mit über 2,7 Promille im Sattelzug in Richtung Hamburg

## Fotos in der digitalen Pressemappe ##

Sittensen/A1. Mehrere Streifenbesatzungen der Autobahnpolizei aus Sittensen und Winsen/Luhe haben am Montagabend die Alkoholfahrt eines 57-jährigen Kraftfahrers in seinem Sattelzug auf der Hansalinie A1 stoppen können. Das Fahrzeug war den Beamten aus Sittensen kurz vor 19 Uhr auf der Richtungsfahrbahn Hamburg in Höhe der Anschlussstelle Sittensen aufgefallen. Der Fahrer war sehr langsam und in Schlangenlinien unterwegs. Auf das Anhaltesignal des Streifenwagens kurz vor der Rastanlage Ostetal reagierte er nicht. Deshalb entschlossen sich die Beamten den Sattelzug bis zum 15 Kilometer entfernten Autobahnparkplatz Stellheide zu eskortieren. Ein Polizeifahrzeug fuhr vor dem Laster, eines dahinter. Mit Unterstützung der Kollegen aus dem Landkreis Harburg konnte das schwere Fahrzeug von der Autobahn gelotst und gestoppt werden. Als der Fahrer aus seiner Kabine kletterte, war alles klar. Er war absolut fahruntüchtig. Das zeigte auch ein Atemalkoholtest von mehr als 2,7 Promille. In der Fahrerkabine roch es, wie in einer Kneipe. Zahlreiche geleerte Bierflaschen lagen herum. Der 57-Jährige musste eine Blutprobe und auch seinen Führerschein abgeben. Da er seinen Wohnsitz nicht in Deutschland hat, wurde eine Kaution von 1300 Euro gegen ihn angeordnet.

Ladendieb flüchtet mit Tasche voll Schnaps

Sittensen. Mit einer prall gefüllten Einkaufstasche mit Alkohol ist ein noch unbekannter Ladendieb am Montagabend aus dem Lidl-Markt an der Stader Straße geflüchtet. Als der Mann das Geschäft ohne zu zahlen gegen 17.30 Uhr verließ, löste die Diebstahlwarnanlage aus. Ein Mitarbeiter konnte sehen, wie er in Richtung Ortsmitte davonlief. Der Flüchtige wird als etwa 180 cm großer Mann von normaler Statur beschrieben. Er hatte eine Glatze. Bekleidet war der Unbekannte mit einem weißen Kapuzenpullover und einer hellbraunen Lederjacke. Die Beute trug er in einer Lidl-Einkaufstasche bei sich. Hinweise bitte unter Telefon 04282/59414-0.

19-jährige Beifahrerin bei Unfall verletzt

## Foto in der digitalen Pressemappe ##

Wohnste. Am Montagabend ist eine 19-jährige Frau bei einem Verkehrsunfall auf der Kreisstraße 121 verletzt worden. Sie saß als Beifahrerin im Wagen eines 18-jährigen Fahranfängers. Als der junge Mann mit seinem Opel durch eine Rechtskurve fuhr, verlor er die Kontrolle über sein Auto. Er versuchte gegenzulenken und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Auf einem angrenzenden Feld überschlug sich der Wagen und kam dann zum Stehen. Die 19-Jährige wurde mit leichten Verletzungen in das Rotenburger Diakonieklinikum gebracht. Die Polizei spricht von einem Sachschaden von mehreren tausend Euro.

Vorfahrt genommen - Zwei Frauen verletzt

## Foto in der digitalen Pressemappe ##

Hemslingen. Bei einem Verkehrsunfall im Kreuzungsbereich Schneverdinger Straße/Lindenstraße/Im Dorf sind am Montagvormittag zwei Menschen verletzt worden. Ein 53-jähriger Fahrer eines VW Crafter hatte gegen 11 Uhr der 42-jährigen Fahrerin eines VW Sharan die Vorfahrt genommen. Bei der Kollision zogen sich die Fahrerin und ihre Beifahrerin leichte Verletzungen zu. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf rund zehntausend Euro.

Mofafahrer verunglückt im Kreisel

Rotenburg. Bei einem Sturz mit seinem Mofa hat sich ein 16-Jähriger am Montagvormittag verletzt. Der Jugendliche war gegen 9.30 Uhr im Kreisverkehr an der Brauer Straße/Verdener Straße unterwegs, als er ohne fremde Beteiligung zu Fall kam. Er zog sich bei dem Sturz Prellungen zu. Den Sachschaden beschreibt die Polizei als gering.

Baugerüst vom Sportplatz gestohlen

Rotenburg. In der Nacht zum Montag haben unbekannte Täter auf dem Gelände der Sportanlage "In der Ahe" ein Baugerüst gestohlen. Dazu drückten sie zuvor vermutlich mit einem Fahrzeug das verriegelte Tor zum Sportplatz auf. Das auf einer Palette gelagerte Alu-Gerüst luden sie auf und fuhren damit davon. Die Polizei geht von einem Schaden von dreitausend Euro aus. Hinweise bitte unter Telefon 04261/947-0.

Vandalismus an der Grundschule - Polizei bittet um Hinweise

Hemslingen. Im Verlauf des vergangenen Wochenendes haben Unbekannte auf dem Gelände der Grundschule an der Schulstraße ärgerlichen Schaden angerichtet. Sie zerschnitten das Sonnensegel, das über einer Sandkiste angebracht war. Hinweise bitte an die Polizeistation in Bothel unter Telefon 04266/95568-0.

Fahrraddieb ist wählerisch

Zeven. Ein vermutlich wählerischer Fahrraddieb hat am Sonntagabend in der Meyerstraße ein E-Bike gestohlen. Das schwarze Damen-Elektrofahrrad des Herstellers Steven vom Typ E-Molveno stand - mit einem Bügelrahmenschloss gesichert - zwischen 18.30 Uhr und 20.30 Uhr unter den Arkaden der Gaststätte Paulsen. Als die Eigentümerin wieder losfahren wollte, war ihr Fahrrad weg. Das ältere Fahrrad ihres Ehemannes hatte der Täter nicht angerührt.

Fahnenmast mit Texasfahne gestohlen

Zeven. Einen fünf Meter langen Fahnenmast haben unbekannte Täter in der Nacht zum Montag von einem Grundstück an der Straße Am Mittelteich gestohlen. Daran hing die Fahne des US-Bundesstaates Texas. Hinweise auf die Täter bitte unter Telefon 04281/9306-0 an die Polizei in Zeven.

Taschendiebe im Discounter

Zeven. Am Montagvormittag ist eine 72-jährige Frau in einem Discounter am Nord-West-Ring Opfer von Taschendieben geworden. Aus ihrem verschlossenen Rucksack hatten die Diebe unbemerkt eine schwarze Ledergeldbörse mit grünen Streifen gestohlen. Darin befanden sich neben Bargeld auch zahlreiche Dokumente. Erst an der Kasse bemerkte die Frau, dass sie bestohlen worden war.

Einbruch in Möbelmarkt

Bremervörde. Unbekannte Täter sind im Verlauf des vergangenen Wochenendes in der Bremer Straße in den Möbelmarkt der Bremervörder Beschäftigungsgesellschaft eingebrochen. Sie warfen eine Fensterscheibe ein und kletterten in das Objekt. In dem Markt durchwühlten sie mehrere Schubladen und schlugen ein Sparschwein kaputt. Mit Bargeld daraus verschwanden sie unerkannt.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Rotenburg
Pressestelle
Heiner van der Werp
Telefon: 04261/947-104
E-Mail: pressestelle(at)pi-row.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Rotenburg, übermittelt durch news aktuell