POL-ROW: ++ Mehrere Einbrüche im Wohngebiet Oldenland ++ Auffahrunfall nach Wildkollision ++ Seniorin erkennt falsches Gewinnversprechen ++ Polizei stoppt Drogenfahrten auf der Hansalinie ++

14.10.2021 – 09:00

Polizeiinspektion Rotenburg

Rotenburg (ots)

Mehrere Einbrüche im Wohngebiet Oldenland

Reeßum. Unbekannte Täter sind am Mittwochabend im Wohngebiet Oldenland in mehrere Wohnhäuser eingebrochen. Bei zwei Objekten verschafften sie sich Zutritt, indem sie Fenster aufhebelten. In einem Fall blieb es beim Versuch. Bei der letzten Tat wurde der Bewohner des Hauses kurz nach 21 Uhr durch Geräusche auf die Täter aufmerksam. Als er das Licht einschaltete, machten sie sich aus dem Staub. Bei den Taten fiel den Einbrechern vor allem Bargeld und Schmuck in die Hände. Zeugen, denen am Mittwochabend verdächtige Personen oder Fahrzeuge in dem Wohngebiet aufgefallen sind, melden sich bitte unter Telefon 04261/947-0 bei der Polizei Rotenburg.

Auffahrunfall nach Wildkollision

Sottrum. Nach einem Wildunfall auf der Bundesstraße 75 zwischen Stuckenborstel und Sottrum ist es am frühen Mittwochmorgen in der weiteren Folge zu einem Auffahrunfall mit Verletzten gekommen. Ein 32-jähriger Autofahrer war gegen 5.30 Uhr mit seinem Skoda in Richtung Sottrum unterwegs, als plötzlich ein Reh über die Fahrbahn wechselte. Der Fahrer konnte einen Zusammenstoß nicht verhindern und kollidierte mit dem Tier. Die nachfolgende 28-jährige Fahrerin eines Toyota schaffte es nicht mehr, rechtzeitig zu stoppen. Sie fuhr auf den Wagen des Vordermannes auf. Beide Unfallbeteiligte zogen sich dabei leichte Verletzungen und wurden im Rettungswagen in das Rotenburger Diakonieklinikum gebracht. Den Sachschaden beziffert die Polizei auf mehrere tausend Euro.

Seniorin erkennt falsches Gewinnversprechen

Sittensen. Unbekannte Täter haben am Mittwochvormittag versucht, an das Geld einer 69-jährigen Sittensenerin zu kommen. Gegen 11 Uhr melden sich die Unbekannten am Telefon der Seniorin. Sie habe bei einem Gewinnspiel 38000 Euro gewonnen. Um an das Geld zu kommen, müsse sie zuvor Online-Bezahlkarten im Wert von 900 Euro kaufen und die Codes übermitteln. Diese Gebühr sei für einen sicheren Transport des Gewinns zu ihr nach Haus fällig. Die 69-Jährige erkannte den Schwindel und legte auf.

Polizei stoppt Drogenfahrten auf der Hansalinie

Elsdorf/A1. Beamte der Verfügungseinheit der Rotenburger Polizei haben am Mittwoch zwei Fahrer nach Drogenfahrten aus dem Verkehr der Hansalinie gezogen. Gegen 12 Uhr mittags stoppten sie die Fahrt eines 24-jährigen Autofahrers in Richtung Bremen. Bei der Verkehrskontrolle auf dem Parkplatz Hatzte erkannten sie bei dem jungen Mann Anzeichen von Drogenkonsum. Ein Urintest bestätigte, dass er vor Fahrtantritt Marihuana konsumiert haben dürfte. Er musste eine Blutprobe abgeben. Gegen 20 Uhr traf es einen 32-jährigen Autofahrer. Auch in diesem Fall fand die Kontrolle auf dem Parkplatz Hatzte statt. Im Gespräch räumte der Fahrer den Konsum von Marihuana in seinem Heimatland ein. Auch er kam um eine Blutprobe nicht herum. Beide Männer mussten ihr Auto für die nächsten 24 Stunden stehen lassen.

Zigarettenautomat aufgebrochen

Selsingen. In er Nacht zum Mittwoch haben unbekannte Täter in der Bahnhofstraße einen Zigarettenautomaten aufgebrochen. Sie sägten die massive Verriegelung des Gerätes auf und plünderten den Automaten. Mit Zigaretten und Bargeld verschwanden die Täter unerkannt.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Rotenburg
Pressestelle
Heiner van der Werp
Telefon: 04261/947-104
E-Mail: pressestelle(at)pi-row.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Rotenburg, übermittelt durch news aktuell