POL-SZ: Pressemitteilung der Polizeiinspektion SZ/PE/WF vom 14.01.2022.

14.01.2022 – 12:22

Polizei Salzgitter

Salzgitter (ots)

Täter entwendeten eine "Bienenvolkbox".

Salzgitter, Ringelheim, Am Niederholze, 05.01.2022, 16:00 Uhr-11.01.2022, 13:00 Uhr.

Die bisherigen Ermittlungen der Polizei ergaben, dass die derzeit unbekannten Täter eine "Bienenvolkbox" entwendet hatten. Darin seien ca. 20.000 Bienen angesiedelt. Der Wert dürfte bei ca. 200 Euro liegen. Zeugenhinweise sind bitte an die Polizei in Salzgitter-Bad unter der Telefonnummer 05341/825-0 zu richten.

Fahrer stand unter Drogeneinfluss.

Salzgitter, Lebenstedt, Neißestraße, 13.01.2022, 14:15 Uhr.

Ein 21-jähriger Mann wurde von der Polizei als Fahrer eines Pkw angehalten und kontrolliert. Hierbei stellten die Beamten Auffälligkeiten fest, die auf einen Drogenkonsum deuteten. Daraufhin veranlassten die Beamten die Entnahme einer Blutprobe und untersagten dem Mann die Weiterfahrt.

Am 13.01.2022 um 09:10 Uhr fällt einer Funkstreifenwagenbesatzung im Bereich der Bruchmachtersenstraße in Salzgitter ein bulgarischer PKW auf.Bereits auf den ersten Blick erkannten die Beamten mehrere technische Mängel, welche die Verkehrssicherheit erheblich beeinflussten. Auch die Ladung war nicht ausreichend gesichert.Bei einer Überprüfung durch eine Sachverständige beim TÜV bestätigte sich dieser Anfangsverdacht und die Mängelliste wurde noch um einiges länger.Aufgrund der Vielzahl der Mängel und deren Erheblichkeit wird die Weiterfahrt mit dem PKW untersagt und die Kennzeichen sind sichergestellt worden.Es wurde u.a. die Beleuchtung, die Bereifung, die Bremsen (Bremsleitung) sowie das Airbagsystem beanstandet.

Bei den weiteren Ermittlungen fiel den Beamten dann auf, dass der PKW bereits in Deutschland zugelassen und eben wegen jener Mängel außer Betrieb gesetzt worden war.Es wird von einem Steuerverstoß und einer sogenannten "unzulässigen Fernzulassung" ausgegangen.

Es sind ein Strafverfahren und mehrere Verkehrsordnungswidrigkeiten gegen die Halterin sowie den Fahrer eingeleitet worden.

Rückfragen bitte an:

Polizei Salzgitter
Pressestelle/Öffentlichkeitsarbeit
Matthias Pintak
Telefon: 05341/1897-104
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
http://www.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizei Salzgitter, übermittelt durch news aktuell