POL-WOB: Gefährlicher Eingriff Straßenverkehr

11.10.2021 – 11:11

Polizei Wolfsburg

Wolfsburg (ots)

Königslutter, Bahnhofsplatz

11.10.2021, 02.41 Uhr

Die Polizei in Königslutter ermittelt derzeit gegen Unbekannt wegen des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr und sucht hierzu dringend Zeugen.

Es war am frühen Montagmorgen, als ein 82 Jahre alter Kraftfahrzeugführer gegen 02.41 Uhr seinen Pkw Hyundai die Straße Bahnhofsplatz befährt.Als er in der Nähe des dortigen Bahnhofs sein Fahrzeug abstellen will, sackt dieses plötzlich vorn rechts weg.Als der 82-Jährige nachschaute, stellte er fest, dass sein Fahrzeug mit dem rechten Vorderrad in einen offenstehenden Kanalschacht geraten war.

Unbekannte hatten zuvor den Kanaldeckel entfernt, diesen unweit entfernt auf einer Rasenfläche abgelegt und sich anschließend aus dem Staub gemacht.

Am Fahrzeug des 82-Jährigen entstand durch den Unfall ein Schaden von mindestens 500 Euro.

Die herbeigerufene Polizei konnte dem Rentner helfen und den Hyundai wieder auf die Fahrbahn heben.

Thomas Figge von der Polizei Wolfsburg: "Es handelt sich hierbei nicht mehr um einen dumme Jungen Streich, sondern um eine Straftat. Man kann von Glück sprechen, dass der Fahrzeugführer nur im Schritttempo unterwegs war, sonst hätte weitaus mehr passieren können!"

Die Ermittler hoffen nun darauf, dass es Zeugen gibt, die verdächtige Personen beobachtet haben und bitten um Hinweise an die Polizeiwache im Gerichtsweg, Rufnummer 05353/94105-0.

Rückfragen bitte an:

Polizei Wolfsburg
Thomas Figge
Telefon: +49 (0)5361 4646 204
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Original-Content von: Polizei Wolfsburg, übermittelt durch news aktuell