PD Zwickau - Eichigt: Pkw überschlägt sich - Fahrer schwer verletzt


< p align="LEFT">

Vogtlandkreis

Diebstahl eines Baumaschinenanhängers

Zeit: 16.11.2021, 16:00 Uhr bis 19.11.2021, 13:00 Uhr
Ort: Klingenthal

Im Tatzeitraum wurde ein abgestellter Anhänger einer Firma gestohlen.

Unbekannte Täter entwendeten einen zweiachsigen Tiefladeranhänger der Marke Humbaur, welcher auf dem Mühlwenzelparkplatz geparkt war. Der Anhänger war mit einem Schloss gesichert. Der Entwendungsschaden beläuft sich auf ca. 5.000 Euro.

Ist Ihnen etwas Verdächtiges im Bereich des Parkplatzes aufgefallen oder können Sie Angaben zum Verbleib des Anhängers machen? Dann melden Sie sich bitte beim Polizeirevier Auerbach-Klingenthal, Tel. 03744/255-0. (rk)

Pkw überschlägt sich - Fahrer schwer verletzt

Zeit: 19.11.2021, gegen 14:50 Uhr
Ort: Eichigt, OT Tiefenbrunn

Am Freitagnachmittag überschlug sich ein Pkw Mitsubishi auf der S 309.

Ein 19-Jähriger befuhr mit seinem Mitsubishi die S 309 in Richtung Posseck, als er in einer Linkskurve plötzlich nach rechts von der Fahrbahn abkam und sich überschlug. Der Pkw kam auf der linken Fahrzeugseite in der Böschung zum Liegen. Der Fahrer wurde schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht. Sein Fahrzeug wurde abgeschleppt. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 10.000 Euro. (kho)

Landkreis Zwickau

Kellereinbruch

Zeit: 18.11.2021, 12:55 Uhr bis 19.11.2021, 13:00 Uhr
Ort: Zwickau, Römerstraße

Unbekannte entwendeten aus einem Keller ein E-Bike.

Ein unbekannter Täter drang auf unbekannte Art und Weise in das Haus ein. Im Kellergeschoss brach er den Keller des Geschädigten auf und entwendete ein schwarzes E-Bike der Marke Ghost im Wert von ca. 3.255 Euro. Der Sachschaden an der Kellertür beträgt ca. 20 Euro. (rk)

Raub zum Nachteil von Jugendlichen

Zeit: 19.11.2021, gegen 19:00 Uhr
Ort: Zwickau, Poetenweg

Drei Täter raubten Zigaretten und Kopfhörer von Jugendlichen.

Am Freitagabend stand eine Gruppe Jugendlicher vor einem Einkaufzentrum. Es kamen drei männliche Personen auf die Gruppe zu. Diese entrissen den Geschädigten Zigaretten und Kopfhörer und entfernten sich. Als die Jugendlichen den drei Tatverdächtigen nachliefen zeigte ein Tatverdächtiger ein Messer, welches er in der Tasche mitführte. Eingesetzte Polizeibeamte stellten auf dem Platz der Völkerfreundschaft eine Gruppe von sieben Personen fest. Ein 16-jähriger Libanese konnte als Tatverdächtiger wiedererkannt werden. Er führte einen Teil des Diebesgutes und das Messer bei sich. Während der Personalienfeststellung widersetzte sich ein 19-jähriger den polizeilichen Maßnahmen, trat und schlug um sich. Zudem beleidigte er die Polizeibeamten und führte verbotswidrig einen Teleskopschlagstock mit sich. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.(rk)

Gefährdung des Straßenverkehrs

Zeit: 19.11.2021, 17:43 Uhr
Ort: Zwickau, Innere Schneeberger Straße

Ein Fahrzeugführer ohne Führerschein beförderte Kinder ohne jegliche Sicherung.

Bei der Kontrolle eines Pkw VW auf Grund von zwei Verkehrsverstößen konnte der 21-jährige slowakische Fahrzeugführer keinen Führerschein vorweisen. Er räumte ein, nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis zu sein. Desweiteren waren die Reifen des Pkw stark abgefahren. Auf dem Rücksitz befanden sich drei Personen, darunter zwei Kleinkinder. Eines der Kinder saß weder in einem passenden Kindersitz, noch war es angeschnallt. Das zweite Kind hatte ebenfalls keinen Sicherheitsgurt angelegt. Die erwachsenen Fahrzeuginsassen waren ebenfalls nicht angeschnallt. (rk)

1,76 Promille führen zu hohem Blechschaden

Zeit: 20.11.2021, 02:40 Uhr
Ort: Werdau

In der Nacht zum Samstag endete eine Alkoholfahrt mit mindestens sieben beschädigten Fahrzeugen.

Ein zunächst unbekannter Pkw befuhr die als Einbahnstraße ausgewiesene August-Bebel-Straße entgegen der vorgeschriebenen Fahrtrichtung. Dabei streifte er drei ordnungsgemäß am Fahrbahnrand parkende Pkw. Anschließend fuhr der Renault wiederum entgegengesetzt der vorgeschriebenen Fahrtrichtung in die Einbahnstraße Freiherr-vom-Stein-Straße ein und streifte dort den ebenfalls ordnungsgemäß am Fahrbahnrand parkenden Pkw Opel. Bei der weiteren Nachsuche wurde ein weiterer, beschädigter Pkw VW bekannt, welcher in der Ziegelstraße parkte. Der verursachende Renault Twingo wurde parkend in der Pestalozzistraße festgestellt. Polizeibeamte suchten die 41-jährige deutsche Halterin des Pkw auf. Diese gab zu, den Twingo gefahren zu sein. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,76 Promille. Der Renault war nicht mehr fahrbereit. Es entstand ein Gesamtsachschaden von mindestens 20.000 Euro

Können Sie Angaben zum Unfallgeschehen machen oder sind Sie vielleicht selbst geschädigt? Dann melden Sie sich bitte im Polizeirevier Werdau unter 03761/702-0. (rk)


  • Medieninformation [Download *.pdf, 133.60 KB]
  • Medieninformation [Download *.pdf, KB]