PD Zwickau - Rodewisch: Diebstahl von 120 Tafeln Schokolade


Ausgewählte Meldung

Diebstahl von 120 Tafeln Schokolade

Zeit: 13.01.2022, 19:10 Uhr
Ort: Rodewisch

Tatverdächtiger wird noch am Folgetag verurteilt.

Durch eine Mitarbeiterin eines Lebensmittelmarktes an der Straße Zur Sternkoppel wurde der Polizei am Donnerstagabend mitgeteilt, dass eine männliche Person Waren im Wert von circa 370 Euro entwendete. Der Tatverdächtige konnte jedoch noch vor Ort durch die Marktleiterin festgehalten werden. In der weiteren Folge stellte sich heraus, dass es sich bei dem Diebesgut um 120 Tafeln Schokolade sowie zwei Rollen Klebeband handelte.

Der 19-jährige Moldawier wurde im Anschluss durch Einsatzkräfte des Polizeireviers Auerbach-Klingenthal vorläufig festgenommen und am Freitag dem Haftrichter vorgeführt. Von diesem wurde er im Rahmen des beschleunigten Verfahrens wegen Diebstahls zu einer Geldstrafe verurteilt. (ew)

Vogtlandkreis

Raub - zwei Tatverdächtige gestellt

Zeit: 13.01.2022, gegen 18:00 Uhr
Ort: Plauen

Eine Schachtel Zigaretten war Grund genug körperliche Gewalt anzuwenden.

Am gestrigen Abend ereignete sich im Bereich der Breitscheidstraße ein Raub, bei dem sich zwei Tatverdächtige hinter einer Mülltonne versteckten, hinter dieser dann auftauchten und einen 18-jährigen Geschädigten zunächst verbal belästigten. In der Folge schlug einer der Tatverdächtigen dem Geschädigten gegen die Brust, während der zweite Tatverdächtige diesen Moment nutzte, um eine Schachtel Zigaretten an sich zu reißen. Im Rahmen der sofort eingeleiteten Tatortbereichsfahndung konnten die beiden Tatverdächtigen, bei denen es sich um einen um einen 18-jährigen Slowenen und einen 17-jährigen Slowaken handelt, gefasst und vorläufig festgenommen werden. Diese vorläufige Festnahme wurde dann in Absprache mit der Staatsanwaltschaft nicht aufrechterhalten, sodass sich die beiden Personen zunächst wieder auf freiem Fuß befinden. (jpl)

Einbruch in den Rohbau eines Einfamilienhauses – Zeugen gesucht

Zeit: 12.01.2022,17:00 Uhr, bis 13.01.2022, 07:30 Uhr
Ort: Plauen, OT Preißelpöhl

Durch bislang unbekannte Täter wurden mehrere Stromkabel einer Baustelle auf dem Oelweg entwendet.

Die Stromkabel wurden am Baustromkasten und im Hauseingangsbereich abgetrennt. Ebenfalls wurde ein Kabel vom Zementsilo gestohlen. Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf circa 500 Euro. Die entwendeten Stromkabel haben einen Wert von etwa 5.000 Euro.

Wer hat verdächtige Personen bemerkt? Zeugenhinweise nimmt das Polizeirevier Plauen entgegen. Tel.: 03741 140 (vr)

Bevorrechtigten Verkehr nicht beachtet

Zeit: 13.01.2022, gegen 15:35 Uhr
Ort: Plauen, OT Reusa mit Sorga

Beim Linksabbiegen verursachte ein 90-Jähriger Sachschaden von 8.500 Euro.

Ein 90-Jähriger fuhr mit seinem Skoda auf der Berthold-Brecht-Straße in der Absicht, in die Alte Reichenbacher Straße nach links einzubiegen. Dabei missachtete er die Vorfahrt einer 30-Jährigen, die mit ihrem Chevrolet auf der Alten Reichenbacher Straße stadteinwärts fuhr. Es kam in der Folge zur Kollision. Die Insassen des Chevrolets, zwei Kinder im Alter von sechs und dreizehn Jahren, kamen zur Beobachtung in ein Krankenhaus, waren zum Glück aber nicht verletzt. Beide Pkw mussten abgeschleppt werden. Der entstandene Sachschaden beträgt etwa 8.500 Euro. (rko)

Unfallflucht - Zeugen gesucht

Zeit: 03.01.2022, 07:40 Uhr bis 12.01.2022, 15:15 Uhr
Ort: Plauen und Oelsnitz

Ein abgestellter Audi A4 wurde durch einen unbekannten Fahrzeugführer stark beschädigt.

Bei einem an zwei Orten jeweils ordnungsgemäß abgestellten grauen Audi wurden im besagten Zeitraum durch ein bislang unbekanntes Fahrzeug Schäden im Umfang von ca. 1.500 Euro verursacht. Die geschädigte Fahrzeughalterin gibt als mögliche Unfallorte an, zum einen den Parkplatz am Malzhaus in Plauen und zum anderen eine Parkmöglichkeit an der Egerstraße in Oelsnitz genutzt zu haben. Die Schäden am Audi befinden sich am linken vorderen Kotflügel und dem Stoßfänger vorn links. Die Polizei sucht nun Zeugen des Unfallgeschehens und bittet um Beachtung der Besonderheiten hinsichtlich der beiden möglichen Unfallorte.

Wer hat den unbekannten Unfallverursacher beobachtet und kann zu ihm oder seinem Fahrzeug Angaben machen? Hinweise nimmt das Polizeirevier in Plauen entgegen, Telefonnummer: 03741 140. (rko)

Zwei Drogendealer vorläufig festgenommen

Zeit: 11.01.2022 bis 12.01.2022
Ort: Rodewisch | Reichenbach

Im Vogtland wurde eine größere Menge Crystal gefunden.

Ermittlungen führten Beamtinnen und Beamte des Polizeireviers Auerbach-Klingenthal am Dienstagnachmittag in das Wohnhaus eines 32-Jährigen. Im Rahmen der Durchsuchung förderten die Einsatzkräfte dort rund 50 Gramm Crystal zu Tage, außerdem fanden sie rund 1.000 Euro Bargeld sowie eine Granate aus dem Ersten Weltkrieg. Letztere wurde vom Kampfmittelbeseitigungsdienst geborgen und abtransportiert. Der deutsche Tatverdächtige wurde vorläufig festgenommen.

Im Zuge der Ermittlungen ergaben sich Hinweise auf einen weiteren mutmaßlichen Drogendealer in Reichenbach. Dem 42-Jährigen statten Einsatzkräfte der Kriminalpolizei am Mittwoch einen Besuch in seiner Wohnung ab - sie fanden 110 Gramm Crystal sowie eine fünfstellige Summe Bargeld. Der Deutsche wurde am Folgetag dem Haftrichter vorgeführt und anschließend in die Justizvollzugsanstalt Zwickau gebracht. (al) inkl. Bildmaterial

Landkreis Zwickau

Zweifach in Polizeikontrolle geraten

Zeit: 14.01.2022, 01:00 Uhr
Ort: Zwickau, OT Schneppendorf

Eine Wegnahme seines Führerscheins reichte bei einem 51-Jährigen in Zwickau nicht aus.

Beamte des Polizeireviers Zwickau stoppten gegen 01:00 Uhr an der Kreuzung Jüdenhainer Straße / Zwickauer Straße einen BMW. Der Fahrer, ein 51-jähriger Deutscher, kam ihnen sofort bekannt vor.

Nur etwa eine Stunde zuvor war der Mann mit einem IVECO-Transporter unterwegs. Als die Beamten ihn dabei einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen, zeigte ein Atemalkoholtest einen Wert von 1,48 Promille. Er wurde daraufhin zur Blutentnahme in ein Krankenhaus gebracht. Die Fahrerlaubnis wurde ihm vorläufig entzogen und der Führerschein einbehalten. Als der 51-Jährige im Rahmen der aktuellen Kontrolle aus seinem Fahrzeug ausstieg, rollte der BMW gegen den davor abgestellten Funkstreifenwagen. Bei diesem Zusammenstoß entstand Sachschaden von ca. 500 Euro. Ein erneut durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,18 Promille. Der Mann muss sich nun wegen Trunkenheit im Verkehr und Fahren ohne Fahrerlaubnis verantworten. (kh)

Verkehrsunfall möglicherweise wegen gesundheitlichem Problem

Zeit: 13.01.2022, 10:50 Uhr
Ort: Mülsen, OT Berthelsdorf

Bei einem Verkehrsunfall auf der B 93 kam ein Rettungshubschrauber zum Einsatz.

Ein 70-Jähriger befuhr mit seinem Fiat am Donnerstagvormittag die B 93 in Fahrtrichtung Zwickau. Auf der Fahrspur neben ihm war ein 75-jähriger Skoda-Fahrer unterwegs. Etwa 1.000 Meter nach der Anschlussstelle Crossen berührten sich beide Fahrzeuge, sodass ein Sachschaden von rund 4.000 Euro entstand. Da der 70-Jährige nach dem Unfall nicht ansprechbar war, kam ein Rettungshubschrauber zum Einsatz. Der Mann wurde zur weiteren Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht. Möglicherweise war ein gesundheitliches Problem ursächlich für den Zusammenstoß. (kh)

Blechschaden bei Verkehrsunfall

Zeit: 13.01.2022, 18:00 Uhr
Ort: Zwickau

Ein Unfall an einer Ampelkreuzung in Zwickau endete mit Blechschaden.

Eine 18-Jährige befuhr am Donnerstagabend mit ihrem Opel die Planitzer Straße aus Fahrtrichtung Planitz kommend und beabsichtigte an der Ampelkreuzung nach links in die Saarstraße abzubiegen. Dabei missachtete sie jedoch die Vorfahrt eines entgegenkommenden 61-jährigen Jeep-Fahrers, sodass beide Fahrzeuge im Kreuzungsbereich kollidierten. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Der Sachschaden schlug jedoch mit rund 15.000 Euro zu Buche. (kh)

Steinewerfer verursachen hohen Sachschaden

Zeit: 13.01.2022, 15:45 Uhr
Ort: Zwickau, OT Niederplanitz

In Niederplanitz warfen Kinder mehrere Steine gegen eine Hauswand.

Am Donnerstagnachmittag warfen drei Kinder mehrere Steine gegen die Hauswand eines Wohnhauses an der Ernst-Grube-Straße. Resultat des Kinderstreichs war ein Sachschaden von rund 5.000 Euro. Die Beamten nahmen die Personalien eines sechsjährigen Jungen, eines sechsjährigen Mädchens und eines Achtjährigen auf und übergaben sie anschließend an ihre Eltern. (kh)

Schulfassade mit Graffiti beschmiert

Zeit: 13.01.2022, 14:45 Uhr bis 14.01.2022, 06:00 Uhr
Ort: Zwickau, OT Nordvorstadt

In der Nordvorstadt ließen sich Graffitisprayer an einer Schule aus.

Zwischen Donnerstagabend und dem frühen Freitagmorgen wurde die Fassade des Stromhauses einer Schule an der Seminarstraße beschmiert. Unbekannte sprühten ein Graffiti auf einer Fläche von etwa einem mal einem Meter auf die Wand auf und verursachten dabei einen Sachschaden von rund 400 Euro.

Haben Sie die Sprayer in dieser Nacht beobachtet und können Angaben zu ihrem Aussehen oder ihrer Identität machen? Das Polizeirevier in Zwickau bittet um sachdienliche Hinweise unter der Telefonnummer 0375 44580. (kh)

Gewichtige Ladung verrutscht

Zeit: 14.01.2022, gegen 11:15 Uhr
Ort: Dennheritz

Einsatz der Polizei zur Gefahrenabwehr.

Nach der Meldung, dass ein Lkw auf der B93 Ladung verliert, kam es heute gegen Mittag zu einem eher unüblichen Polizeieinsatz. Vor Ort stellte sich heraus, dass bei diesem Stahlträger verrutscht sind, die sich zwar noch auf dem Sattelauflieger befanden, jedoch drohten herunterzufallen. In der Folge musste der rechte Fahrstreifen gesperrt werden, damit ein angeforderter Kran die Stahlträger wieder in die richtige Position bringen konnte. Ein Schilderwagen der Straßenmeisterei Zwickau unterstützte ebenfalls den Ereignisort. (jpl) inkl. Bildmaterial

Frau bei Verkehrsunfall leicht verletzt

Zeit: 13.01.2022, 17.50 Uhr
Ort: Crimmitschau

Bei einem Verkehrsunfall in Crimmitschau verletzte sich eine 61-Jährige leicht.

Eine 61-Jährige befuhr mit ihrem Opel die Friedrich-August-Straße aus Fahrtrichtung Roter Turm kommend. An der Kreuzung zur Fabrikstraße missachtete sie die Vorfahrt eines 33-Jährigen, der dort mit seinem VW unterwegs war. Beide Fahrzeuge kollidierten im Kreuzungsbereich. Es entstand ein Sachschaden von rund 5.000 Euro. Die 61-Jährige verletzte sich leicht und wurde zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. (kh)

Betrug bei Bitcoin-Anlage

Zeit: 05.10.2021 bis 07.12.2021
Ort: Neukirchen/Pleiße

Frau wird mit Bitcoins um ihr Erspartes gebracht.

Ende des vergangenen Jahres investierte eine 61-Jährige einen niedrigen fünfstelligen Euro-Betrag in Bitcons. Über eine App legte sie ihr Geld an und erhoffte sich so einen großen Gewinn. Nun musste die Frau auf ihrem Konto einen Negativbetrag feststellen. Auf Nachrichten an ihre diesbezüglichen vorherigen Kontaktpartner erfolgte keine Reaktion mehr. Nach Bekanntwerden des Falles hat die Polizei die Ermittlungen wegen Anlagebetrugs aufgenommen. (kh)

Hoher Sachschaden bei Wildunfall

Zeit: 13.01.2022, 07:00 Uhr
Ort: Neukirchen/Pleiße

Auf der S 289 kollidierte ein Pkw mit einem Reh.

Ein 59-Jähriger war mit seinem Audi am Donnerstagmorgen auf der S 289 aus Richtung Werdau in Fahrtrichtung Neukirchen/Pleiße unterwegs. Plötzlich sprang ein Reh von rechts auf die Fahrbahn und kollidierte mit dem Pkw. Das Tier verendete noch vor Ort. Der am Fahrzeug entstandene Sachschaden wurde auf rund 7.000 Euro geschätzt. (kh)

Fahrlässige Brandstiftung

Zeit: 13.01.2022, 19:30 Uhr bis 20:50 Uhr
Ort: Limbach-Oberfrohna, OT Limbach

Zigarettenasche war der Auslöser eines Brandes in Limbach.

Ein 61-jähriger Deutscher entsorgte am Donnerstagabend die Reste eines Aschenbechers im Mülleiner seiner Dachgeschosswohnung an der Jägerstraße. Da die Asche noch nicht komplett ausgekühlt war, entzündete sich der Mülleimer. Aufgrund von Sauerstoffmangel erlosch das Feuer von selbst. Die Wohnung jedoch war komplett verrußt und ist aktuell nicht mehr bewohnbar. Vor Ort kamen Einsatzkräfte der Feuerwehren Limbach und Oberfrohna zum Einsatz. Der im Gebäude entstandene Sachschaden wurde auf rund 30.000 Euro geschätzt. (kh)

Unfall mit drei verletzten Personen

Zeit: 13.01.2022, 15:38 Uhr
Ort: Oberlungwitz

Am Donnerstagnachmittag ereignete sich auf der Hofer Straße ein Unfall, bei dem drei Personen verletzt wurden.

Die 52-jährige deutsche Fahrerin eines Skoda Octavia befuhr die Hofer Straße, aus Chemnitz kommend in Richtung Zentrum. Dabei kam sie nach links auf die Gegenfahrbahn und stieß frontal mit dem entgegenkommenden Ford Focus eines 37-Jährigen zusammen. Hierdurch wurden der Fahrer des Fords, dessen 40-jährige Beifahrerin sowie ein achtjähriges Mädchen verletzt. Die drei Personen kamen zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Beide Autos mussten abgeschleppt werden. Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf ca. 25.000 Euro. Die B 173 war für gut zwei Stunden zur Unfallaufnahme und Bereinigung des Unfallortes voll gesperrt. (vr)


  • Medieninformation [Download *., KB]
  • Medieninformation [Download *.pdf, KB]