LPI-EF: Mit Messer zugestochen

26.11.2021 – 01:27

Landespolizeiinspektion Erfurt

Sömmerda (ots)

Ein 31 Jahre alter Mann befuhr am Donnerstagabend mit seinem Fahrrad in Sömmerda den Verbindungsweg zwischen Rohrborner Weg und dem Garagenkomplex Käthe-Kollwitz-Straße. Hier wurde er Opfer von drei unbekannten Personen die ihn vom Fahrrad stießen, wodurch er zu Fall kam.

Als der Mann am Boden lag, wurde er durch die Unbekannten mit einem Messer am Oberschenkel verletzt. Dann verschwanden die Personen in unbekannte Richtung. Der Verletzte, der zwei Stichverletzungen davontrug, sprach daraufhin im Garagenkomplex einen Mann an, welcher sich dort mit einem blauen Pkw Seat befand. Dieser Mann leistete Erste Hilfe und ist derzeit unbekannt. Der Verletzte informierte abschließend selber die Rettungsleitstelle. Bei dem hinterlistigen Überfall wurde der Radfahrer nicht beraubt. Seine Stichwunden wurden in einem Krankenhaus versorgt. Die Polizei bittet Personen die Hinweise zu der Tat oder zu den Tätern machen können sich zu melden (Tel.: 03634-3360). Insbesondere der Mann mit dem blauen Seat wäre ein wichtiger Zeuge. (FR)

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Erfurt
Polizeiinspektion Sömmerda
Telefon: 03634 336 0
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
https://polizei.thueringen.de/landespolizeiinspektionen/lpierfurt/

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Erfurt, übermittelt durch news aktuell